Im Folgenden werden die Kandidatinnen und Kandidaten für die Bundesvorstandswahl 2021 vorgestellt. Gewählt wird auf dem Herbstsprecher:innen Treffen am 02.10.2021. Der Bundesvorstand des JungChemikerForums setzt sich zusammen aus 4 Mitgliedern plus einer Bundessprecherin oder eines Bundessprechers.

 

 

 

Felicitas von Usslar

JCF Hannover

 

Ausbildung

2014 – 2018: B.Sc. Chemie, Leibniz Universität Hannover 2018 – 2021: M.Sc. Chemie mit Schwerpunkt "Material und Nanochemie" an der Leibniz Universität, Masterarbeit bei Prof. Gebauer (Analytische Chemie) Ab Nov. 2021: Doktorandin bei Prof. Zollfrank, TU München im Bereich biogene Polymere

Mitgliedschaften, ehrenamtliche Tätigkeiten

 Mitgliedschaft: Gesellschaft Deutscher Chemiker (seit 2018) und aktive Arbeit im JCF Hannover, seit 2020 Vertreterin im Bundesvorstand bis 2019: Begleitung von mehreren Projekten zur Erweiterung der musikalischen Erziehung im Grundschulalter (u. A. "Klasse wir singen"), Grundschule Glücksburger Weg

Bisherige Aktivitäten im JCF/GDCh

Aktives Mitglied im JCF Hannover (seit Ende 2017) – Maßgebliche Beteiligung an der Ausrichtung und Organisation verschiedener Veranstaltungen (Vorträge, Karriereforum, Onlinevortrag...) – Teilnahme an überregionalen Projekten (JCF Nord) und teils zuständig für die Bewerbung von Veranstaltungen (Erstellung von Plakaten etc.) – Im Media-Team für die Organisation des FJS2022 Vertreterin im BV für das Jahr 2020/21, hauptsächlich zuständig für Social Media und unter anderem beteiligt an der Weiterentwicklung des Erscheinungsbilds des JCF.

Ziele im JCF Bundesvorstand

Ich habe aus meinem ersten Jahr als Mitglied im BV viel mitgenommen und möchte mich gerne weiter überregional für das JCF einsetzen. Die Weiterentwicklung des Außenauftritts ist ein laufendes Projekt, das längst noch nicht angeschlossen ist und das ich gerne weiter vorantreiben möchte. Nicht nur durch online-Aktionen, sondern auch durch neue Events/Challenges möchte ich die Zusammenarbeit der Regionalforen gerne aktiv fördern und die Vernetzung auch zu den anderen fachnahen Nachwuchsgruppen (JuWiChem, yPC, jGBM etc.) verstärken. Zum Beispiel durch eine fachübergreifende Veranstaltungsreihe, um unseren Mitgliedern die Bandbreite an Möglichkeiten und interdisziplinären Ansätze näherzubringen.


 

Claudia Catapano

JCF Frankfurt

 

Ausbildung

2015 habe ich an der Goethe-Universität das Bachelorstudium in Chemie begonnen und 2020 erfolgreich mit dem Masterabschluss beendet. Seit Anfang 2021 promoviere ich in der biophysikalischen Chemie im Bereich der Fluoreszenzmikroskopie bei Prof. Mike Heilemann.

Mitgliedschaften, ehrenamtliche Tätigkeiten

Zur GDCh bin ich durch den Abiturientenpreis 2015 gekommen. Seit Beginn des Studiums war ich aktiv in der Fachschaft Chemie der Uni Frankfurt, wo ich hauptsächlich für die Organisation von Veranstaltungen zuständig war. Seit 2018 bin ich aktiv im JCF Regionalforum Frankfurt dabei, wo ich zunächst bei allen möglichen Veranstaltungen, wie z.B. Kolloquien oder der Jobbörse, geholfen habe. Seit 2020 unterstütze ich das Sprecher:innen Team und bin seit 2021 Sprecherin des Regionalforums.

Bisherige Aktivitäten im JCF/GDCh

Ich bin Teil des Organisationsteams der Jobbörse, welche das JCF Frankfurt gemeinsam mit der Universität veranstaltet. Aufgrund der Corona-Pandemie habe ich gemeinsam mit den stellv. Sprecher:innen neue digitale Formate ins Leben gerufen, z.B. ein digitales Firmen-Speed-Dating oder Arbeitskreisvorstellungen, um Studierenden bei der Auswahl von Abschlussarbeiten oder Praktika zu unterstützen. Daneben bringe ich mich seit ca. 1 Jahr im Team der ACHEMA und der Redaktion des JCFs ein und bin dort mit verantwortlich für den monatlich versendeten Newsletter.

Ziele im JCF Bundesvorstand

Im Bundevorstand möchte ich die Vernetzungen und den Austausch zwischen den Regionalforen stärken - besonders in Betracht auf verschiedene mögliche Veranstaltungsformate. Darauf bezogen möchte ich die Motivation zur Durchführung von Veranstaltungen bestärken, indem Veranstaltungsorganisationen im einfachen Baukasten-Format (Bereitstellung von To-Do-Listen, (Poster-)Vorlagen, Abläufen, etc.) zur Verfügung gestellt werden, um Planungsprozesse zu vereinfachen. Zudem möchte ich die einzelnen Ressorts im BV effizienter mit einander verbinden, um die Zusammenarbeit der einzelnen BV-Mitglieder zu stärken.


 

Marcel Leuschner

JCF Bonn

 

Ausbildung

03.2021 - heute PhD in Metallorganischer Chemie/Katalyse, Universität Bonn 10.2018 - 09.2020 Chemistry M.Sc., Universität Bonn 10.2015 - 09.2018 Chemie B.Sc., Universität Bonn 10.2014 - 09.2015 Chemie B.Sc., Universität Mainz 04.2014 - 09.2014 Medizintechnik B.Sc., Hochschule Koblenz

Mitgliedschaften, ehrenamtliche Tätigkeiten

 GDCh - JCF : siehe unten (10.2014 - heute, seit 10.2017 aktiv) IYCN - International Younger Chemists Network (globale Plattform zur Unterstützung und weltweiten Vernetzung junger Chemiker und Chemikerinnen) : Delegate (03.2021 - heute)

Bisherige Aktivitäten im JCF/GDCh

02.2021 - heute Sprecher JCF Bonn 02.2019 - 02.2021 stellvertretender Sprecher JCF Bonn 02.2020 - 02.2021 Kassenwart JCF Bonn 04.2019 - 03.2020 Mitorganisation JCF ‘Frühjahrssymposium 2020’ (Team ‘guest service’) 10.2017 - heute aktives Mitglied JCF Bonn

Ziele im JCF Bundesvorstand

- Erhöhung des Bewusstseins zum Thema Startups in der Chemie durch Organisation von Veranstaltungen und Kontaktaufnahme zu möglichen Kooperationspartnern - Aufbau einer Informationsplattform/eines Netzwerkes für Schüler, die sich für ein Chemiestudium interessieren, um den Einstieg in das Studium zu erleichtern - Entwicklung von Konzepten zur Verbindung von Digital- und Präsenzveranstaltungen - konkret 2022: Organisation eines Formats anlässlich des 25. Jubiläums des JCF


 

Lorin Steinhäuser

JCF Berlin

 

Ausbildung

M.Sc. Chemie (TU Berlin) Aktuell: Promotion Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung Berlin Adlershof, Fachbereich 1.8 - Umweltanalytik, Arbeitsgebiet Chromatographische Verfahren, Dr. C. Piechotta

Mitgliedschaften, ehrenamtliche Tätigkeiten

GDCh-Mitglied und Teil des aktuellen JCF-Bundesvorstands Mitglied der Fachgruppen Nachhaltige Chemie, Medizinische Chemie, Umweltchemie und Ökotoxikologie, Vereinigung Chemie und Wirtschaft Gründungsmitglied der jungen Umweltchemie und Ökotoxikologie (jUCÖT) Young Generation Darts Corporation (YGDC) Mitglied

Bisherige Aktivitäten im JCF/GDCh

Als Mitglied des JCF Berlin beteiligt an der Organisation des FJS2020 (online) als Head of Program. Verantwortlich für Werbemittel und Teamkoordination im BV. Dort in Mitarbeit mehrere neue Werbemittel auf den Weg gebracht (neues Flaschenöffner-Design, Samentütchen) und an Gründung und Ausbau mehrerer Teams, sowie deren Projekten beteiligt (Podcast, Mentale Gesundheit, Science&Education). Außerdem an der Gründung einer Jungmitgliederorganisation in der FG Umweltchemie und Ökotoxikologie (jUCÖT) und der Ausrichtung des Jungen Umweltchemie Forums (JUF) maßgeblich beteiligt.

Ziele im JCF Bundesvorstand

Team-Strukturen auf Bundesebene erhalten und ausbauen. Weiterführung der Reihe 'Sustainability in Industry' und der digitalen Industrietour. Mehr Bewusstsein für die prekäre Situation und die mentale Gesundheit von Studierenden und Promovierenden schaffen. Zusammenarbeit mit den Fachgruppen der GDCh intersivieren. Ebenso die Zusammenarbeit und den Austausch mit anderen jungen Wissenschaftsorganisationen national und international. Das JCF für Studierende im Bachelor attraktiver machen. Jungmitgliederzahlen der GDCh auf vor-Pandemie-Niveau zurück bringen.


 

Anna Rustler

JCF Regensburg

 

Ausbildung

Nach dem Abi am Ortenburg-Gymnasium Oberviechtach Bachelor an der Uni Regensburg (Bachelorarbeit: Synthesis and evaluation of a recyclable catalyst for aromatic hydrogenations (OC)). Master an der Uni Regensburg (OC, PC und Biologie, Masterarbeit: Visible light mediated Transformations of Vinylcyclopropanes (OC)), jetzt Promotion an der Uni Regensburg, ebenfalls OC

Mitgliedschaften, ehrenamtliche Tätigkeiten

Ich singe bei den „Jazznuts“ (a-capella Chor der Universität Regensburg) und war dort auch schon Kassenwart im Vorstand. Seit einigen Jahren bin ich auch im Orga Team aktiv bei den verschiedensten Dingen, z.b. Orga des Karten-VVK. Daneben war ich im Bachelor Betreuerin für Stadtranderholungen der Stadt Regensburg in den Sommerferien. Und natürlich bin ich auch im JCF Regensburg aktiv! Siehe unten :)

Bisherige Aktivitäten im JCF/GDCh

ganz frisch: Team Redaktion! Ziele sind das Erstellen von Texten für die Website, z.B. über aktuelle Veranstaltungen wie die Mitgliederversammlung oder verschiedene Projekte und Veranstaltungen der Regionalforen. Im JCF Regensburg habe ich bei verschiedenen Dingen schon mitgeholfen, wie der Betreuung des Schülerpraktikums, bei der Experimentalvorlesung oder auch am Hochschultag, an dem Schüler*innen das Chemiestudium vorgestellt wird. Daneben betreue ich die Social-Media Seiten und organisiere dort verschiedene Dinge (z.B. Adventskalender, Professorenvorstellung)

Ziele im JCF Bundesvorstand

Damit es für jedes Regionalforum einfach und schnell wird, Inhalte für Social Media zu erstellen, möchte ich Templates erstellen und zur Verfügung stellen. Zudem möchte ich die bei der Klausurtagung entstandene Idee des Doktorandenportals "KDB" vorantreiben. In Zusammenarbeit mit dem GDCh Vorstand wollen wir eine Datenbank in die GDCh App integrieren, mit der man sich mit Doktoranden austauschen kann, wenn man eine Promotionsstelle sucht. Analog zu "Dein Master in einer anderen Stadt" würde ich dasselbe Format für die Bachelorstudiengänge vorantreiben, insbesondere, um direkt bei potenziellen Neumitgliedern präsent zu sein. Das braucht Kooperation mit Schulen.


 

Chris Heintz

JCF Wuppertal

 

Ausbildung

Ich habe 2014 an der Bergischen Universität Wuppertal mit einem Chemiestudium begonnen. 2017 schloss ich das Bachelorstudium ab und begann mit meinem Masterstudium, Schwerpunkt Umweltchemie. Dieses konnte ich 2020 abschließen und promoviere seitdem in der Physikalischen Chemie unter Prof. Benter im Bereich der Massenspektrometrie. Seit 2021 studiere ich außerdem interessengetrieben Elektrotechnik.

Mitgliedschaften, ehrenamtliche Tätigkeiten

Neben meiner Mitgliedschaft in der Gesellschaft Deutscher Chemiker (GDCh), bin ich außerdem Mitglied in der Deutschen Gesellschaft für Massenspektrometrie (DGMS) sowie der American Society of Mass Spectrometry (ASMS). Meine ehrenamtlichen Tätigkeiten beschränken sich auf meine Arbeit im JungChemikerForum, für die ich einen Großteil meiner Freizeit aufwende. Meine anderen Interessen und Aktivitäten sind Volleyball, Bouldern und Nachhilfe in Chemie, Mathe und Physik geben.

Bisherige Aktivitäten im JCF/GDCh

Ich bin seit 2016 Mitglied der GDCh und seitdem auch aktiv im JCF RF Wuppertal-Hagen. Zwischen 2018 und 2021 war ich dort als Regionalsprecher tätig und führte dort einige neue Formate ein (JCF Adventskalender, "Watt wer bist du denn?", etc.). Aktuell unterstütze ich das Regionalforum weiterhin als stellv. Sprecher. Seit 2020 bin ich zudem Teil des JCF BV und habe dort als Webmaster unseren Webauftritt und die IT-Struktur (z.B. durch das neue Medienkonzept) modernisiert. Ich bin Team Leader der JCF Redaktion, die jeden Monat einen Newsletter für alle Interessierten herausbringt und bringe mich zudem in die meisten Projekte des Teams Nachhaltigkeit aktiv ein.

Ziele im JCF Bundesvorstand

Im Bundesvorstand möchte ich in erster Linie meine bisherigen Projekte der vergangenen Amtszeit fortsetzen. Die Homepage soll weiter modernisiert werden. Dazu gehört, dass alle Seiten für mobile Endgeräte optimiert werden müssen. Es soll außerdem ein kostenloses Tool von Google genutzt werden, um über gezielt geschaltete Werbung auf JCF Themen aufmerksam zu machen. Ich möchte das allgemeine Erscheinungsbild des JCFs durch mehr Templates und Grafiken im Downloadbereich verbessern, sodass auch Regionalforen schnell und einfach professionelle Plakate und Content produzieren können. Generell möchte ich die RF stärker in die bundesweiten Strukturen einbinden und aktiver für ein Engagement in den Teams werben und vernetzende Events fördern.


 

Rahel Marschall

JCF Berlin

 

Ausbildung

Ich habe Chemie an der TU Berlin studiert mit Schwerpunkt Materialwissenschaften. Ein Teil des Masters habe ich in Frankreich am ILL absolviert. Momentan promoviere ich in physikalischer Chemie zum Thema "Carbon Capture and Utilization". Das Projekt ist eine vom BMBF geförderte Industriekooperation, in der versucht wird erdöl-basierte Grundbausteine in nicht-ionischen Tensiden durch CO2 ersetzen.

Mitgliedschaften, ehrenamtliche Tätigkeiten

 Neben meiner Tätigkeit als Sprecherin des JCF Berlin und der Mitgliedschaft in der GDCh seit 2017, bin ich seit 2012 Mitglied der Bartholomäus Gesellschaft, einer Organisation die Waisenhäuser in Indien, Äthiopien und Kenia unterstützt. Außerdem engagiere ich mich in Projekten der "chemicals and waste" Gruppe der Major Group for Children und Youth der UN. Desweiteren bin ich gewähltes stellvertretendes Mitglied des Institutrats für Chemie and der TU Berlin.

Bisherige Aktivitäten im JCF/GDCh

Ich bin seit 2017 Mitglied im JCF Berlin und habe mich seitdem in Veranstaltungen engagiert. Seit meinem Eintritt habe ich unteranderem mehrere Male die Veranstaltungen "Berliner Chemie Symposium" und "Chemie in Praxis" organisiert. Zudem war ich die Organisatorin des JCF Stands an der "Langen Nacht der Wissenschaften Berlin" und Head of Sponsoring beim Frühjahrssymposium 2021. Eins meiner aktuellen Projekte ist eine Vortragsreihe in den Berliner Berufsschulen zu initiieren, um Auszubildende für das JCF begeistern zu können. 2018 wurde ich in den Regionalvorstand des JCF Berlin gewählt und 2020 zur Sprecherin.

Ziele im JCF Bundesvorstand

Wir haben während der Pandemie viele neue Wege der Kommunikation und Vernetzung kennengelernt. Ich würde gerne Digitalkonzept und einen Leitfaden für Hybridveranstaltungen erarbeiten, mit dem Regionalforen, einfach und rechtlich sicher, die neugewonnene digitale Infrastruktur nutzen können. Ich sehe die Chance, mit Hilfe von Hybridformaten junge Leute in der Chemie national und international einfach und umweltschonend Vernetzen können, getreu unseres Nachhaltigkeitsleitmotivs. Eine enge Zusammenarbeit mit den Teams Chancengleichheit und Nachhaltigkeit sind dabei essenziell, um einen Leitfaden für eine barrierefreie virtuelle Umgebung zu schaffen.