Im Zuge des Herbst-Organisation-Treffens (HOT) vom 16. bis 18. September 2022 findet die jährliche Wahl des Bundesvorstands statt. Zu besetzen sind 6 Posten, inkl. des Bundessprechers bzw. der Bundessprecherin. Es sind herzlich alle eingeladen sich für die kommende Wahl aufzustellen. Die Bewerbungsmaske ist bis spätestens zum 16. September an den Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!zu schicken.

Die aktuellen Kandidat:innen im Überblick:

Alexandra Tietze (Kiel)

Ausbildung

Ich habe 2016 mein Studium in Biochemie und Molekularbiologie an der CAU Kiel begonnen. Während des Bachelorstudiums habe ich ein Semester in Lille, Frankreich verbracht und meine Bachelorarbeit auf dem Gebiet der Antibiotika- und Evolutionsforschung geschrieben. Mein Masterstudium habe ich in Kiel fortgeführt und schreibe aktuell meine Masterarbeit am Institut für Infektionsmedizin am UKSH.

Mitgliedschaften, ehrenamtliche Tätigkeiten

Neben meinen Aktivitäten im JCF bin ich seit 2020 Sprecherin der jGBM Kiel. Ich organisiere Vorträge in Kiel, habe das Sommersymposiums 2021 mitgeplant und richte das Sprecher:innentreffen der jGBM 2022 in Kiel aus. Ich bin Gründungsmitglied der AG Nachhaltigkeit der jGBM, mit der ich ein Info-Plakat für Labore entwickelt und einem Workshop gegeben habe. Zusätzlich habe ich vier Jahre aktiv für die Unizeitung geschrieben und Ressortleitungen übernommen. Als Fachschaftsvertreterin war ich von 2020 bis 2022 Mitglied im Konvent und im Gleichstellungsausschuss der Fakultät.

Bisherige Aktivitäten im JCF/GDCh

Seit 2016 bin ich im RF Kiel aktiv und seit 2020 stellv. Sprecherin. Hier habe ich Experimentalvorträge für Schüler:innen mit dem JCF gehalten und das Online Campus Event 2020 organisiert. Gemeinsam mit jDPG und jGBM haben wir eine Vortragsreihe zu Exoplaneten und Nobelpreisvorträge veranstaltet. Mit den Diversity talks 2021 habe ich mit dem Team Chancengleichheit und der jGBM zusammengearbeitet. Zusätzlich bin ich seit 2021 Mitglied der JCF Redaktion und seit Juni 2022 Co-Lead. Wir erstellen monatlich den JCF Newsletter. Ich bin im Team Mentale Gesundheit, gemeinsam haben wir Beratungsangebote gesammelt und arbeiten an einem Blog mit Erfahrungsberichten.

Ziele im JCF-Bundesvorstand

- Es gibt viele erfolgreiche Projekte in den Regionalforen. Mit Eventleitfäden, gezieltem Austausch und Kooperationen könnten noch mehr Regionalforen profitieren.
- Ich möchte mich weiter in die Arbeit der Teams einbringen.
- Als JCF können wir den Austausch mit weiteren Jungorganisationen stärken, damit Regionalforen und Teams von gemeinsamen Erfahrungen profitieren.
- Wir haben unter uns Expert:innen auf verschiedensten Gebieten. Ich möchte diese Expertise gerne nutzen, um Schüler:innen das Berufsfeld Chemie vorzustellen, Wissenschaftskommunikation zu stärken und die Unternehmensberatung durch das JCF zu unterstützen.

                  

Monja Schilling (Ulm)

Ausbildung

Ich habe an der Universität Ulm Chemie im Bachelor und Master studiert. Meine Masterarbeit absolvierte ich in der Gruppe von Dr. Roswitha Zeis am Helmholtz-Institut Ulm. Das Knobeln im Labor und Forschen an Vanadium Redox Flow Batterien bereitete mir so viel Freude, dass ich im November 2021 meine Promotion in der gleichen Arbeitsgruppe begann.

Mitgliedschaften, ehrenamtliche Tätigkeiten

Schon während der Schulzeit habe ich mich im Kriminal Pädagogischen Schülergremium engagiert und mit straffällig gewordenen Jugendlichen gearbeitet und längere Zeit ehrenamtlich Nachhilfe gegeben, um zu helfen, dass Bildungsgerechtigkeit im Schulsystem erreicht wird. Für den Verein juFORUM biete ich einen Workshop für Schüler:innen zum Thema Batterieforschung an, um ihr Interesse für die MINT-Fächer zu wecken. Im JCF habe ich in den letzten Jahren verschiedene Posten übernommen (siehe unten).

Bisherige Aktivitäten im JCF/GDCh

Ich habe im August 2021 die Teamleitung des JCF-Team Science & Education übernommen und mit meinem Team zusammen einen laborbasierten Chemie-Escape-Room für Schüler:innen entwickelt, um sie für die Chemie zu begeistern. Der ChemEscape wird ab November im deutschsprachigen Raum verfügbar sein wird und im Anschluss ins Englische und weitere Sprachen übersetzt, um ihn für alle interessierten Schüler:innen zugänglich zu machen. Da ich die Delegierte des JCFs im EYCN bin und aktiv im IYCN mitarbeite, habe ich viele Kontakte, die meinem Team und mir helfen werden, diese Mammutaufgabe zu stemmen.

Ziele im JCF-Bundesvorstand

Durch meine Arbeit im Bundesvorstand möchte ich mein Herzensprojekt, den Chemie- Escape-Room, weiter vorantreiben. Direkte Kommunikation mit der Geschäftsstelle ohne die Zwischenstufe BV kann mir dieses Vorhaben erleichtern und beschleunigen. In Zukunft soll der Escape-Room auch im internationalen Umfeld zur Verfügung gestellt werden. Ich möchte daher das Ressort Internationales im JCF-BV übernehmen und dieses Ziel aktiv verfolgen – schließlich haben alle Chemie-Gesellschaften das gleiche Ziel: für die Chemie begeistern! Die JCF-Teams haben in letzter Zeit eindeutig gezeigt, wie viel Reichweite ihre Projekte haben. Im BV würde ich gerne das Ressort Teamkoordination übernehmen und die Teams zu mehr Zusammenarbeit animieren und neue Projekte starten.

                  

Chris Heintz (Wuppertal)

Ausbildung

Ich habe zwischen 2014 und 2020 Chemie an der Bergischen Universität Wuppertal im Bachelor und Master studiert und meine Promotion 2020 in der Arbeitgruppe von Prof. Thorsten Benter begonnen. Dort beschäftige ich mit hauptsächlich mit Aufbau und Funktionsweise von Massenspektrometern. Derzeit ist eins meiner Schwerpunkte die Untersuchung von Tröpfchenbildung und -abbaumechanismen im ESI Prozess.

Mitgliedschaften, ehrenamtliche Tätigkeiten

Neben meiner Mitgliedschaft in der GDCh bin ich außerdem Mitglied in der Deutschen Gesellschaft für Massenspektrometrie (DGMS) sowie in der American Society for Mass Spectrometry (ASMS). Ich engagiere mich zudem als Dozent in der Wuppertaler Junior Uni und gebe dort regelmäßig Kurse für Kinder. Seit diesem Jahr bin zudem Beauftragter für Qualität in Studium und Lehre (QSL) im Bereich Chemie und Biologie an der Bergischen Universität Wuppertal.

Bisherige Aktivitäten im JCF/GDCh

Ich bin seit 2016 aktives Mitglied in der GDCh und war zwischen 2017 und 2021 Regionalsprecher in Wuppertal, 2021 stellvertretender Sprecher. Seit 2020 bin ich zudem Mitglied im Bundesvorstand des JCF und dort als Webmaster tätig. Ich bin Teil des Teams Nachhaltigkeit (Team Lead 2020/2021) und Grundungsmitglied des Teams Redaktion (Team Lead 2019-2022). Seit einem Jahr bin ich Teil des GDCh Digitalisierungsteams.

Ziele im JCF-Bundesvorstand

Ich möchte in meinem dritten und letzten Jahr im BV vor allem meine bisherigen Projekte zuende bringen. Dazu gehört die Überarbeitung und Modernisierung der Homepage inkl. einiger Automatisierungen, welche die Homepage aktuell halten sollen bei geringem Arbeitsaufwand sowie die grafische Überarbeitung unserer Marke "JCF", welche mit den neuen Regionalforum Logos abgeschlossen sein wird. Zudem möchte ich eine Nachfolgerin oder einen Nachfolger langsam in die Abläufe als Webmaster einarbeiten und an diversen Dokumentationen arbeiten, die regionalen Webmastern und zukünftigen Gernerationen die Arbeit erleichtern sollen.

                  

Anna Rustler (Regensburg)

Ausbildung

2015 habe ich angefangen, an der Uni Regensburg Chemie zu studieren. Seit dem Abschluss meines Masters 2020 promoviere ich in der OC unter Prof. Dr. Oliver Reiser. Ich forsche im Bereich organischer Synthese und konzentriere mich dabei insbesondere auf die Anwendung von Vinylcyclopropanen.

Mitgliedschaften, ehrenamtliche Tätigkeiten

Ich singe bei den „Jazznuts“ (a-capella Chor der Universität Regensburg) und war dort auch schon Kassenwart im Vorstand. Seit einigen Jahren bin ich auch im Orga Team aktiv bei den verschiedensten Dingen, z.b. Orga des Karten-VVK. Daneben war ich im Bachelor Betreuerin für Stadtranderholungen der Stadt Regensburg in den Sommerferien und habe dort Kinder im Alter zwischen 6 und 10 wochenweise im Team betreut.

Bisherige Aktivitäten im JCF/GDCh

Seit einem Jahr bin ich im JCF-Bundesvorstand und dort für Finanzen und Social Media zuständig. Unter anderem kümmere ich mich um das Sponsoring und bin Ansprechpartnerin für alle im JCF/GDCh. Im letzten Jahr haben wir unter anderem die Teambudgets durchgesetzt und das Sponsoring vereinheitlicht. Außerdem habe ich Leitfäden für verschiedenste Finanzthemen erstellt. Im Bereich Social Media habe ich einheitliche Vorlagen für Posts erstellt und betreue unsere Social Media Kanäle. Außerdem helfe ich beim JCF Regensburg bei Aktionen wie dem Schülerpraktikum, Hochschultag oder der Experimentalvorlesung mit.

Ziele im JCF-Bundesvorstand

Es ist weiterhin mein Ziel, die Datenbank "KDB" voranzutreiben, mit der sich Interessierte für Abschlussarbeiten bei Promovierenden und anderen über den Arbeitskreis informieren können. Außerdem will ich die Zusammenarbeit mit unseren Sponsoren vertiefen. Dazu gehört auch der Austausch mit dem GDCh-Vorstand und der Geschäftsstelle, gerade, was die Finanzierung von Projekten angeht. Ich möchte außerdem die Regionalforen und Teams dabei helfen, größere Projekte anzugehen und zu finanzieren, entweder durch Sponsoring oder durch Flexfonds und Sonderfonds.

                  

Claudia Catapano (Frankfurt a.M.)

Ausbildung

2015 habe ich an der Goethe-Universität in Frankfurt das Bachelorstudium in Chemie begonnen, an der ich es auch 2020 mit meinem Masterabschluss beendet. Seit Anfang 2021 promoviere ich in der biophysikalischen Chemie im Bereich der Fluoreszenzmikroskopie bei Prof. Mike Heilemann und untersuche Membranrezeptoren in Krebszellen.

Mitgliedschaften, ehrenamtliche Tätigkeiten

Seit Studienbeginn 2015 war ich aktiv in der Fachschaft Chemie tätig, wo ich häuptsächlich Veranstaltungen organisiert habe (teilweise mit bis zu 1500 Personen) und Gremienarbeit (Studienkommission, Qualitätssicherung der Lehre, Institutsdirektorien) geleistet habe. Im Rahmen der Night of Science am naturwissenschaftlichen Campus in Frankfurt war ich für die Gestaltung von Online- und Printmedien verantwortlich. Hier habe ich Designs für T-Shirts, Plakate, Tassen und die Website entwickelt und erstellt.

Bisherige Aktivitäten im JCF/GDCh

Seit 2018 bin ich aktives Mitglied im Regionalforum Frankfurt. Hier half ich zunächst bei Veranstaltungen (wie Kolloquien oder Jobbörse) mit. Seit Seit 2020 unterstütze ich den Vorsitz und bin seit 2021 Sprecherin in Frankfurt. Seitdem leite ich auch die Organisation der Jobbörse, die größte JCF-Veranstaltung deutschlandweit. Zudem war ich in die Organisation der JCF-Session auf der ACHEMA involviert und dort für Marketing und Programm+ zuständig. Ich bin seit 2020 in der JCF-Redaktion tätig und Co-Head of Finance für das FJS23 in Gießen. Seit einem Jahr bin ich im Bundesvorstand tätig und unterstütze die Arbeit dort als Beisitzende.

Ziele im JCF-Bundesvorstand

Im Bundesvorstand möchte ich nach einem Jahr kleinerer Aufgaben mehr Verantwortung übernehmen. Ich möchte die Zusammenarbeit mit Vorständen anderer Jungorganisationen in der GDCh stärken, bspw. durch die Planung einer erweiterten Industrietour. Daneben möchte ich das Ressort Regionalforen übernehmen. Hier möchte ich daran arbeiten, die Regionalforen besser zu vernetzen und einen einfacheren Wissenstransfer zwischen den einzelnen Standorten zu erreichen, um den Erfolg von Veranstaltungen nach der Pandemie zu stärken. Dazu möchte ich u.a. am geplanten Veranstaltungsbaukasten weiterarbeiten.

                  

Janina Carolin Höner (Hannover)

Ausbildung

Nach meinem Abitur 2015 habe ich nach einem Auslandsjahr in Portugal zum WS16/17 mit meinem Bachelor in Chemie in Hannover begonnen. Diesen habe ich nach 6 Semestern im SS19 beendet und direkt mit dem Master begonnen, welchen ich in Regelstudienzeit im SS21 beendet habe. Zum Dezember 2021 habe ich meine Promotion am Institut für Anorganischen Chemie in Hannover begonnen.

Mitgliedschaften, ehrenamtliche Tätigkeiten

Während meiner Schulzeit war ich einige Zeit in der Kirchengemeinde tätig und habe dort beim Kindergottesdienst und Konfirmandenunterricht ausgeholfen. Im Bachelorstudium bin ich 2018 im JCF tätig geworden. Recht schnell mit meinem Eintritt bin ich dem Sprecherteam beigetreten und habe seit 2020 den Sprecherinnenposten vom Ortsverband Hannover übernommen. Neben der Promotion bin ich auch noch ehrenamtlich als Promovierendenvertreterin im Institutsvorstand im Institut für Anorganische Chemie tätig.

Bisherige Aktivitäten im JCF/GDCh

Ich bin 2018 der GDCh und dem JCF Hannover beigetreten und habe einen stellvertretenden Sprecherposten übernommen. Dort hatte ich eine unterstützende Wirkung bei der Organisation von Vorträgen, einem Karriereforum und einem Workshop. Des Weiteren bin ich seit 2020 Sprecherin des JCF Hannovers. Ebenso habe ich als Head of Conference das Frühjahrssymposiums 2022 in Hannover mitorganisiert und ebenso die beiden Teams On-Site Management und Guest Service geleitet. Seit Dezember 2021 bin ich ebenso für die Organisation des VCW-Stammtisches in Hannover verantwortlich, welchen wir dort bei uns ins Leben gerufen haben.

Ziele im JCF-Bundesvorstand

Wenn ich in den Bundesvorstand gewählt werde, würde ich mich gerne vermehrt dafür einsetzen, wie sich die GDCh und besonders das JCF attraktiver darstellen lässt. Die letzte MV hat gezeigt, dass der Altersdurchschnitt zunimmt und die Eintrittszahlen für Nachwuchswissenschaftler*innen abnehmen. Ebenso geht auch die Zahl der Einschreibungen für das Chemiestudium im Bachelor zurück, sodass sich hier ein gutes Konzept entwickeln lässt wie man dies gezielt an Schulen fördern kann. Konkret stelle ich mir vor, dass man dies durch Experimentalvorlesungen für Schüler*innen, Projekten wie "Uni meets Schule", an denen Ehemalige ihr Chemiestudium bzw. die Chemie an Schulen vorstellen, umsetzen.

                  

Ruben Falkenburg (Bonn)

Ausbildung

Bachelor in Bonn 2016-19 Master in Bonn 2019-2021 Promotion seit 2021 über dissipative photoschaltbare supramolekulare Systeme

Mitgliedschaften, ehrenamtliche Tätigkeiten

Werksstudent bei Forest Garden Labs Junior Manager Analytische Qualitätssichrung 2020-2021 Vorstand Netzwerk und Akquise Marc Aurel Consult 2022-heute Trainer GTRVN 2019-2021 Rennruderer 2011-2020(3x 3. auf Deutschen Meisterschaften 1x 4.; 1x 5.) JCF Bonn Aktiv seit 2021; stellv. Sprecher seit 2022(März)

Bisherige Aktivitäten im JCF/GDCh

Aktiv im Regionalform Bonn -Betreuung von Vorträgen -„Chemiestudium-ich komme!“ -Workshop host @ JCF Team startup -Aufbau JCF Team start up

Ziele im JCF-Bundesvorstand

-Ausbau der Chemie Gründungsszene -interdiziplinäre Vernetzung der Teams -Aus „Gründen“ ,testen und ausarbeiten der Unternehmensberatung des JCF -Ausbau Team start up

                  

Inga Block (Potsdam)

Ausbildung

Ich habe 2011 mit dem Chemie-Studium in Dresden begonnen, wurde exmatrikuliert, habe noch einmal von vorne begonnen (2014 in Zittau) und bin zum Master 2017 nach Potsdam gewechselt. Seit 2020 promoviere ich in Potsdam und versuche aus Kaffeesatz Aktivkohlen für die Wasserfiltration herzustellen.

Mitgliedschaften, ehrenamtliche Tätigkeiten

Ich bin seit 2011 Mitglied im LandFrauenVerein meiner Heimat, wo ich mich nach Möglichkeit auch immer noch mit einbringe. Seit 2018 bin ich JCF Mitglied in Potsdam und seit 2020 dort auch Sprecherin.

Bisherige Aktivitäten im JCF/GDCh

Seit 2020 Sprecherin, genau zur Corona-Zeit habe ich alle erstmal nur Online kennengelernt. Umso schöner ist es jetzt seit dem FJS alle in Person zu treffen und wieder in live zu Netzwerken. In Potsdam habe ich die Reihe "Berufsbild Chemiker:in" aufleben lassen, wir organisieren mehrere Vorträge im Jahr, dürfen ab diesem Jahr auch die Weihnachtsvorlesung gestalten und organisieren. Außerdem haben wir diverse Workshops für die Studis ins Leben gerufen (Wie schreibe ich ein Protokoll? Wie funktioniert Excel?)

Ziele im JCF-Bundesvorstand

Die Notwendigkeit des Netzwerkens ist vielen jungen Chemiker:innen gerade zu Beginn des Studiums nicht bewusst, ich versuche bereits in Potsdam die Studis dazu zu animieren, das JCF als Plattform dazu zu nutzen und fände es schön, meine Begeisterung auch auf Bundesebene dafür weitergeben zu können. Ebenfalls wichtig sind mir mentale Gesundheit (das Team ist enorm wichtig!) und Berufsbilder.

                  

Melina Dilanas (Karlsruhe)

Ausbildung

Ich habe meinen B.Sc. Chemie und den M.Sc. Chemie am KIT in Karlsruhe absolviert. Derzeit promoviere ich in Anorganischer Chemie am KIT in der Arbeitsgruppe Breher.

Mitgliedschaften, ehrenamtliche Tätigkeiten

Während meines Studiums und dem ersten Jahr meiner Promotion habe ich Erstsemesterstudierende als Mentorin begleitet und konnte ihnen für Fragen rund ums Studium zur Seite stehen.

Bisherige Aktivitäten im JCF/GDCh

Seit 2 Jahren betreue ich das JCF Karlsruhe als Sprecherin und habe die Aktivenzahl in der Zwischenzeit verdreifacht. Weiterhin habe ich das Team Podcast mirgegründet und arbeite dort Artikel als Teamlead und in der Postproduction.

Ziele im JCF-Bundesvorstand

Meine Vision für das JCF ist den Netzwerkgedanken zu stärken und den Mitgliedern der Regionalforen mehr zurück zu geben. Dazu gehört der weitere Ausbau der Transparenz der Arbeit des BV und die interregionale Vernetzung. Mein Ziel für das kommende Jahr ist sagen zu können, dass das JCF nicht nur untereinander vernetzter wird, sondern auch enger mit der GDCh zusammenarbeitet - insbesondere um die Innovation, die schon von Wolfgang Schrader, dem Gründungsvorsitzenden des JCF vertreten wurde, weiter voran zu treiben.