Chemie studieren, und dann? Irgendein Job in der Industrie, sagen die meisten. Aber wohin nach dem Master, Doktor oder Postdoc? Um diese Frage zu beantworten, hat das JCF die Industrietour dieses Jahr aufgrund der anhaltenden Coronapandemie ins Netz verlagert und so vielen Interessierten einen einmaligen Einblick in die deutsche Chemieindustrie verschafft. Insgesammt waren ca. 200 Interesseierte angemeldet, pro Event gab es ca. 40 Besucher.

Den Anfang machte die BASF mit einem Vortrag von Dr. Andreas Fischer, Head of Global Innovation Scouting Battery Materials über eben das Thema-Batteriematerialien. Im Anschluss gab es einen Carreer Talk mit 3 Mitarbeiterinnen in der Forschung sowie einer weiteren aus der HR-Abteilung, die interessante Einblicke in den Jobeinstieg bei BASF gaben und wertvolle Tipps hatten.

Der nächste Halt der Industrietour war Merck, das mit einer live kommentierten, virtuellen Werksführung aufwarten konnte. Dabei wurde den Teilnehmenden von der Geschichte bis zur aktuellen Forschung alles aufgezeigt.

Am 26. August war die ALTANA an der Reihe, die gleich auch ihre Divisionen mit vorstellte und dabei zeigte, dass Chemiker:innen auch in derselben Firma viele unterschiedliche Aufgaben haben können. Im Anschluss gab es eine virtuelle Führung durch die gerade mal 2 Wochen alte HTE (High-Throughput-Experiment) Anlage, dessen Leiter im Anschluss auch nochmal zur Verfügung stand. Zum Abschluss gab es noch Informationen über das Corporate Venturing und den möglichen Karriereeinstieg.

Im September machte Bayer den Anfang und stellte die drei Teilbereiche Inhouse Consulting, Human Resources und Research & Development vor. Anschließend standen die Vortragenden der Bereiche noch für Fragen zur Verfügung.

Der zweite Stopp war Evonik, wo inzwischen JCF-Alumna Dr. Anna Pougin arbeitet. Sie erklärte den Teilnehmenden, wie Nachhaltigkeit die Innovation bei Evonik antreibt.

Der letzte Halt der Industrietour 2021 war Covestro, wo Dr. Stefanie Eiden den Bereich Kreislaufwirtschaft und Recycling näher vorstellte und Dr. Liv Adler erklärte, wie CO2 und Biomasse Rohstoffe für nachhaltig produzierte Kunststoffe dienen können. Im Anschluss dazu gab es noch ein Q&A rund um die Karriere bei Covestro.

Das überwiegend positive Feedback von beiden Seiten zeigt, dass das digitale Format sehr gut angekommen ist und hoffentlich in der Zukunft so fortgeführt werden kann.

Industrietour verpasst? Kein Problem! Das JCF Frankfurt veranstaltet Anfang November ein online Firmen-Speeddating, zu dem ihr euch hier anmelden könnt: https://jobboerse-ffm.de/

Das JCF Potsdam veranstaltet an jedem Donnerstag im November das Format „Berufsbild Chemiker:in“, zur Anmeldung geht es hier entlang:  https://forms.gle/4i48Lby7DKN9ia8X8