•  Am 17.12.2020 fandt um 20:00 Uhr unsere Online-Weihnachtsfeier im Rahmen des letzten Stammtisches des Jahres statt. Es war auch schön, aber wir freuen uns schon darauf uns nächstes Jahr hoffentlich wieder persönlich zu treffen.
  •  

 

  • JCF Weihnachtsvorlesung zu "Der Chemie-Nobel-Preis 2020: 'CRISPR: Mehr als nur eine Genschere'" am 10.12.2020 von Dr. Philipp Rathert

    Wir haben uns sehr gefreut Dr. Philipp Rathert vom Institut für Biochemie und Technische Biochemie der Uni Stuttgart für unsere diesjährige Weihnachtsvorlesung gewinnen zu können. In einem spannenden Vortrag ging es um die Thematik des aktuellen Chemie-Nobel-Preises, der passenderweise am Tag dieses Vortrags an Emmanuelle Charpentier und Jennifer Doudna verliehen wurde. Im Vortrag rund um die Genschere CRISPR wurden sowohl Grundlagen als auch aktueller Stand der Forschung zu Genome Editing erklärt. Dabei ging es nicht nur um das generelle Prinzip sondern auch um Kontroversen, demonstrierte Anwendungsmöglichkeiten und das riesige Potential dieser neuen Methode.

    Für den aufschlussreichen Einblick in die Biologie/Biochemie möchten wir vor allem unserem Vortragenden Herrn Dr. Philipp Rathert danken. Wir haben uns außerdem sehr über das enorme Interesse an unserer Online-Veranstaltung mit bis zu 60 Teilnehmern gefreut. Vielen Dank an alle, die dabei waren!

 

 

  • Online-Karriere-Vortrag: "Spagat zwischen Uni und Beruf -  gewusst wie" am 30.07.2020 um 17:15 Uhr von Dr. Hildegard Nimmersgern.

    Bei unserer ersten Online-Veranstaltung als JCF-Stuttgart hatten wir die Vorsitzende der GDCh-Kommission Chancengleichheit in der Chemie Dr. Hildegard Nimmesgern zu Gast. Durch ihre langjährige Erfahrung in verschiedensten Positionen in der Industrie und ihre zusätzliche Tätigkeit als Beraterin für Karriereentwicklung konnte sie unseren Teilnehmern wertvolle Denkanstöße und Tipps zum Thema Karriere geben. In ihrem Vortrag "Spagat zwischen Uni und Beruf - gewusst wie" betonte sie nicht nur die Bedeutung der Chancengleichheit, zahlreiche Möglicheiten in und von der GDCh und die Wichtigkeit guten Netzwerkens, sondern regte vor allem auch die Selbstreflexion unserer Teilnehmer an:  Was sind meine Stärken und Schwächen? Was ist mir an Job und Arbeitgeber wichtig? Für welche Werte stehe ich?

    Für den inspirierenden Vortrag und die tolle Zusammenarbeit möchten wir uns sehr bei Dr. Hildegard Nimmesgern bedanken. Außerdem haben wir uns sehr über die zahlreiche Teilnahme und die konstruktive Diskussion im Anschluss gefreut. Danke an alle, die dabei waren!