Nächstes Treffen: 01. Juni 2021 - Zoom

 

Reguläres Treffen: 1. Dienstag im Monat   18:30 Uhr  Über Zoom

Interessierte sind herzlich eingeladen. Einfach über Social-Media Kanäle oder email melden! Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 


Aktuelles: Sommerfest der Chemie am 25.06.21

 

Es ist wieder soweit! Wir, das JCF, Fachschaft, AG JLC und jGBM, freuen uns das Sommerfest dieses Jahr etwas verändert wieder stattfinden lassen zu können. Da die Wiese durch die Baustelle leider nicht sehr einladend ist und unter den derzeitigen Umständen öffentliche Veranstaltungen noch schwierg sind, weichen wir dieses Mal auf eine Online-Veranstaltung aus.

Wir freuen uns diese Mal besonders den WWU Alumni Dr. Tilo Schachel als Vortragenden begrüßen zu dürfen. Nach seiner Promotion im AK Karst begann Tilo mit der Arbeit beim Bundeskriminalamt. Beim Sommerfest wird er in seinem Vortrag über die spannende Sprengstoffanalytik und seine Forschung berichten!

Anschließend wird es ein Pubquiz geben bei dem ihr euer Chemie- und Allgemeinwissen auf die Probe stellen und dabei Preise gewinnen könnt! Ihr könnt euch alleine oder in zweier Gruppen anmelden. Daraus werden 4er Teams gemischt die gemeinsam antreten! Auf diese Weise lernt ihr neue Leute kennen und die Teams sind ausgeglichen. Studierenden und Promovierenden aller Stufen sind willkommen. Gewonnen werden können Gutscheine von Hungrig.ms womit ihr die lokalen Restaurants unterstützen könnt!

Anmeldung für das Pubquiz erfolgt über diesen Link.

Die Veranstaltung findet am Freitag den 25.06. über Zoom statt. Bitte habt die neuste Zoom Version installiert. Es ist natürlich auch möglich nur beim Festvortrag zuzusehen. Hier sind die Zugangsdaten für die Veranstaltung:

https://wwu.zoom.us/j/69055769862?pwd=enJlRHFka0Y3TDNCOTRINExtSklLdz09
Meeting-ID: 690 5576 9862
Kenncode: 309969

 

Rückblick: Altana-Vortrag

Am 17.05. veranstaltete das JCF Münster einen Online-Unternehmensvortrag zusammen mit der ALTANA AG unter dem Titel „Innovation + Nachhaltigkeit @ALTANA: Entdecke dein Karriereplus in der Spezialchemie!“. Über 50 Interessierte verfolgten das etwa zweistündige, faszinierende Event. Dr. Eva Paffenholz, Dr. Michael Berkei, Dr. Gerald Kirchner und Andrea Pfister konnten dabei einen weiten Bogen spannen, von verschiedenen Einstiegsmöglichkeiten über die Bedeutung von Nachhaltigkeit bis hin zu unternehmenseigenen Klimaschutzzielen.

Das Event begann mit einem interessanten Vortrag von Dr. Eva Paffenholz über ihren sehr speziellen Einstieg bei ALTANA als frisch promovierte Chemikerin: Sie stellte das „CDDPI“-Programm vor. Im „Cross Divisional Development Program Innovation“ werden talentierte Nachwuchskräfte mit naturwissenschaftlichem Hintergrund für 2 Jahre als Trainee in verschiedenen Projekten an unterschiedlichen Standorten eingesetzt. Fokus ist sowohl die Personalentwicklung, als auch das Finden der optimalen Einsatzstelle passend zu den jeweiligen Stärken.

Wie das Innovationsmanagement bei ALTANA ausschaut, erklärte in einem zweiten Vortrag Dr. Michael Berkei. Er stellte exemplarisch den Weg durch die Entwicklung eines neuen Produktes vor, die insbesondere das Scale-Up vom Labor- über den Pilot- bis hin zum Produktionsmaßstab vorsieht. Dabei werden an verschiedenen Stellen auch immer wieder explizit Nachhaltigkeitsfragen an Rohstoffe und Produktionsmöglichkeiten gestellt, um das entstehende Produkt zukunftsfähig zu optimieren.

Darauf aufbauend berichtete Dr. Gerald Kirchner von der unternehmenseigenen Nachhaltigkeitsstrategie. Er konnte zeigen, dass der CO2-Fingerabdruck während der letzten Jahre kontinuierlich gesenkt werden konnte und bis 2025 sogar auf 0 fallen soll. Möglich ist dies insbesondere durch effektiveres Energiemanagement und dem andauernden Ersatz fossiler Rohstoffe in Produktion und Energieerzeugung, wo immer dies möglich ist.

Zum Abschluss wurde noch einmal die Möglichkeit gegeben, die Vortragenden in der von Andrea Pfister moderierten „Karrierelounge“ zu Themen rund um die ALTANA AG auszufragen. Dabei wurden unter anderem das CDDPI, Abschlussarbeiten und die Bewerbungsmöglichkeiten weiter erläutert.

Das JCF Münster bedankt sich auch an dieser Stelle noch einmal herzlich bei der ALTANA AG und insbesondere den vier eingeladenen Vertreter*Innen für diese sehr interessanten Einblicke in die Innovations- und Nachhaltigkeitsstrategie.

 

Aktuelles: Altana-Vortrag am 17.05.21

Am Montag, den 17.05. um 17:15 veranstaltet das JCF Münster mit Altana einen Online-Vortrag über den Berufseinstieg und Nachhaltigkeit bei Altana. Mit dabei sind Dr. Eva Paffenholz, Dr. Michael Berkei, Dr. Gerald Kirchner und Andrea Pfister. Die Vortragenden berichten über den Einstieg und Karriere bei Altana sowohl aus Perspektive eines Trainees, als auch aus Sicht erfahrener Mitarbeiter. Insbesondere wird auf das außergewöhnliche Cross Divisional Development Program Innovation (CDDPI) eingegangen, über das Nachwuchskräfte bei Altana ausgebildet werden. Die Trainees arbeiten dabei über zwei Jahre an mehreren Projekten an unterschiedlichen Standorten, um eine umfangreiche Ausbildung zu genießen. Außerdem wird über Altanas Beitrag zum Klimaschutz berichtet.

Anschließend findet ein offener Austausch statt, wo über Einstiegschancen und Karriere bei Altana diskutiert werden kann.

Wir würden uns freuen euch begrüßen zu dürfen! Die Veranstaltung findet über Microsoft Teams statt. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

 

 

Aktuelles: Seminar zu Gehalt und Finanzen

 

Das JCF Münster veranstaltet mit der A.S.I. Wirtschaftsberatung erneut ein Seminar zum Thema Gehalt und Finanzen! Wie viel verdient ein Chemiker? Was passiert wenn ich berufsunfähig werde und welche Versicherungen benötige ich? Dies und mehr wird euch beim Online Seminar erklärt. Perfekt wenn der Einstieg in die Doktorarbeit oder dem Beruf ansteht oder man sich generell informieren will.

Das Seminar startet am 04.05. um 17 Uhr s.t. per Zoom. Den Link bekommen die angemeldeten Personen kurz vor dem Seminar.

Zur Anmeldung sendet uns eine formlose Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! mit Namen und Studiengang.

 

Rückblick: Karrierewege Münsteraner Chemiker*Innen

 

Bei der jährlichen Veranstaltung „Karrierewege Münsteraner Chemiker*Innen“ am vergangenen Montag, den 20.04.21, konnten erneut viele Studierende einen Einblick in das Berufsleben bekommen. Die Münsteraner Alumni Lena Pitzer (Promotion 2019) von Covestro, Benjamin Janhsen (Promotion 2018) von Vestolit und Johannes Ernst (Promotion 2018) von Evonik stellten kurz Ihren Werdegang und Arbeitgeber vor und konnten in der anschließenden Fragerunde ihre Erfahrungen beim Übergang von der Promotion zum Job teilen.

Über 100 Studierende und Promovierende nutzten die Gelegenheit, um sich bei dieser Veranstaltung zu informieren und in der Fragerunde die Vortragenden mit Fragen über den Bewerbungsprozess, Einstellungskriterien, die Arbeit in der Industrie und vieles Weitere zu löchern.

Das JCF Münster bedankt sich herzlich bei Lena Pitzer, Benjamin Janhsen und Johannes Ernst für ihre Teilnahme.

 

(22.04.2021, Felix Katzenburg, Jonas Elfert)

 

Aktuelles: Karrierewege Münsteraner Chemiker*Innen 2021

 

Wir freuen uns dieses Jahr wieder unsere Veranstaltung "Karrierewege Münsteraner Chemiker*Innen" stattfinden lassen zu können. Dieses Mal weichen wir auf Zoom aus.

Die Veranstaltung findet am 19.04.2021 um 17:15 statt.

Hier ist der Link: https://wwu.zoom.us/j/62061235184

Meeting-ID: 620 6123 5184

 

Bei diesem Event werden drei Alumni der chemischen Fachbereiche einen kurzen Einblick in das Berufsleben nach dem Studium geben.

Anschließend können die Vortragenden in einer großen Fragenrunde ausgefragt werden zu Erfahrungen, Berufseinstieg, Arbeitsalltag und was euch sonst alles interessiert!

 

Wir freuen uns auf euch!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

EVONIK PREIS 2021

 

 

Auch in diesem Jahr wurden die Evonik-Preise 2021 für herausragende Leistungen während der Master- beziehungsweise Doktorarbeit trotz der besonderen Umstände verliehen. Aus den zahlreichen, sehr guten Einsendungen kürte die Jury Aileen Peters (AK Rentmeister, Masterpreis) und Dr. Kathrin Brömmel (AK Wünsch, Doktorpreis). Die Evonik Preise sind dotiert mit Preisgeldern in Höhe von 500 € bzw. 750 €.


Aileen Peters gelang es während ihrer Masterarbeit eine thermostabile S-Adenosyl-L-Methionin Transferase (MAT) zu entwickeln, welche AdoPCs (Adenosyl-Methionin-Analoga mit Photoschutzgruppen) herstellen kann. Die PC-MAT ermöglicht die sequenzspezifische Modifizierung von Plasmid-DNA sowie die lichtgesteuerte Entfernung dieser. Mit der Entwicklung dieser neuen MAT-Variante ist nun erstmals die Übertragung von Photoschutzgruppen in einer enzymatischen Kaskadenreaktion möglich.[1]
Dr. Kathrin Brömmel entwickelte im Rahmen ihrer Doktorarbeit fluoreszenzmarkierte sowie 18Fluor-markierte Liganden für einen durch Ca2+-Ionen aktivierten KCa3.1-Ionenkanal. Da der Ionenkanal eine wichtige Rolle bei der Progression und Metastasierung von besonders aggressiven Tumoren darstellt, eignet sich das Imaging des KCa3.1-Ionenkanal hervorragend für eine frühe Diagnostik. Darüber hinaus hat sie zum ersten Mal gezeigt, das sich Ionenkanäle mit PET-Tracern in vivo visualisieren lassen.[2]


Der Festvortrag im Anschluss an die Preisverleihung wurde in diesem Jahr von Frau Dr. Sarah Hintermayer und Herrn Dr. Christoph Weckbecker von Evonik gehalten. Im Vortag „One Evonik, Two Careers- two quite different career paths in a global specialty chemical company” schilderten beide Vortragenden ihren Karriereweg zum und im Unternehmen Evonik, welche unterschiedlicher nicht sein könnten. Die über 100 Zuhörenden konnten Einblick in einige spannende, innovative Projekte bei Evonik erhalten, wie beispielsweise das mit dem Entrepreneurship-Award ausgezeichnete „WallCraft“ Projekt, in dem ein selbstheilender Beton entwickelt wurde.


Das JungChemikerForum Münster bedankt sich auch an dieser Stelle noch einmal ganz herzlich bei Evonik für die Stiftung der Preise, bei Frau Dr. Sarah Hintermayer und bei Herrn Dr. Christoph Weckbecker für den spannenden Festvortrag und bei der Jury für die Auswahl der Preisträgerinnen.

 

Literatur:

[1] Angew. Chem. Int. Ed. 2021, 60, 480-485.

[2] Angew. Chem. Int. Ed. 2020, 59, 8277-8284.


 

 

(12.02.2021, Mario Gotters)

 

 

Aktuelles: Evonik Preis 2021 08.02


Am Montag, den 08.02.2021 veranstaltet das JCF Münster zusammen mit Evonik Industries den alljährlichen Evonik Preis. Mit dem Evonik Preis werden herrausragende wissenschaftliche Leistung im Rahmen der Promotion bzw. Masterarbeit geehrt. In diesem Jahr wird der Evonik Preis als digitale Veranstaltung via Microsoft Teams stattfinden. Im Anschluss an die Preisverleihung halten Dr. Sarah Hintermayer und Dr. Christoph Weckbecker einen Festvortrag zum Thema „One Evonik, Two Careers: two quite different career paths in a global specialty chemical company“. Hier gehts zur Veranstaltung (aktualisierter Link).

 

 

 

Aktuelles: ASI Seminar "Business Knigge"

 


 

 

Aktuelles: Evonik Preis 2021

 

 

Weitere Informationen und Anmeldeunterlagen können hier heruntergeladen werden.