JCF_Rostock_Vektor
 

Das JungChemikerForum Rostock stellt sich vor

Das JungChemikerForum (JCF) ist die Organisation der jungen Mitglieder der Gesellschaft Deutscher Chemiker (GDCh). Zu den JungChemikern zählen die studentischen und Jungmitglieder der GDCh, die insgesamt etwa 6000 Mitglieder und damit über ein Fünftel der gesamten Gesellschaft ausmachen. Unser Ziel ist es, die faszinierende Welt der Chemie an die Öffentlichkeit zu bringen und die Auseinandersetzung damit zu fördern. Außerdem wollen wir den Austausch unter Chemiker:innen ermöglichen und Chemiker:innen aus ganz Deutschland, aber als JCF Rostock natürlich vor allem die Nordlichter an der Ostseeküste Mecklenburg-Vorpommerns, zusammenbringen und vernetzen. Um das zu erreichen, organisieren wir zum Beispiel Exkursionen, laden zu Vorträgen ein, veranstalten unsere Posterparty und leiten mit unserer Feuerzangenbowle die Weihnachtszeit ein.

 

JCF_Rostock_Mitglieder

Wir als JCF Rostock möchten euch herzlich auf unserer Hompage begrüßen.

Wer wir sind? Unsere Mitglieder sind Studenten, PhDs und Post-Docs der Universität Rostock sowie des LIKATs (Leibniz-Institut für Katalyse) und des IOWs (Leibniz-Institut für Ostseeforschung) . Wir treffen uns alle vier Wochen zu unserem Stammtisch im Aufenthaltsraum der Anorganischen Chemie, jeden ersten Mittwoch im Monat. Hierzu ist jedes Mitglied und jeder, der sich bei uns engagieren möchte, herzlich willkommen.


 

Follow us

Hier findet ihr uns auch auf Facebook und Instagram, wo ihr ebenfalls über alle aktuellen Veranstaltungen sofort informiert werdet:

 

JCF Rostock auf Facebook

JCF Rostock auf Instagram

 

Auf den folgenden Unterseiten findet ihr alle notwendigen Informationen über das JCF Rostock:

Über uns

Termine

Aktuelles

 

 

 

Einladung zum GDCh-Kolloquium am 27.05.2021

Bier bewusst genießen - Die Chemie der Bieralterung
 
Am 27.05. gibt es wieder ein JCF/GDCh-Kolloquium - wie gewohnt um 17:00 Uhr auf Zoom (Link wird rechtzeitig hier bekannt gegeben)!
 
Das Bier in der geschlossenen Flasche im SUpermarkt verführt den Konsumenten oft zum Vorratskauf. Tatsächlich ist Bier jedoch ein Frischeprodukt, dessen Summe an beteiligten Aromastoffen einer dynamischen Veränderung unterliegt. Arndt Nobis, Doktorand an der Fachhochschule Weihenstephan, möchte euch daher in einem Vortrag mit auf die spannende Reise nehmen, wie die Voraussetzung eines Alkoholgehaltes von 5% und eines pH-Wertes von 4.4 die Chemie des Bieres durcheinanderwirbeln können und welche sensorische Veränderungen damit einhergehen.
 
Save the date - on May 27, the next JCF talk will be held on zoom (link above)! Arndt Nobis, PhD Student at university of applied sciences Weihenstephan will speak about "Enjoying beer consciously - about the chemistry of aging beer". The presentation starts at 5 pm and will be given in english.